Park

Zum Herrenhaus gehört ein Park, dessen alter Baumbestand zum Verweilen und Entspannen einlädt. Ein Weg führt vom Herrenhaus über die nordseitige Auffahrt und einige Stufen in die malerische Anlage und von dort weiter zu einem Rundgang zwischen Blutbuche, Buchsbaum und Eibe, Kolorado-Tanne, Urweltmammutbaum und Winkel-Segge.

Eine zweizeilige Sumpfzypresse von knapp 30 Metern Höhe und zehn Metern Kronendurchmesser bei fast fünf Metern Stammumfang fand bereits 1967 Eingang in das Buch „Werte der deutschen Heimat“ (Band 12, S. 44).

Das Zusammenspiel der vielfältigen Gehölzarten ist es, das dem Rattwitzer Park sein ganz besonderes Flair verleiht.

Auch uralte Rhododendren gehören zu der Gartenanlage. Sie bezaubern im Frühsommer durch ihren farbenprächtigen Blütenbesatz und ihren wunderbaren Duft.

Der Rattwitzer Park fasziniert mit seiner Vielfalt und bietet für die unterschiedlichsten Unternehmungen den passenden Rahmen, vom Spaziergang über das Picknick bis hin zu Sport und Spiel, festlichen Serenaden und Open-Air-Veranstaltungen.

 

Advertisements